fbpx
  • über 20.000 Produkte
  • Kaufen & Verkaufen
  • in ganz Deutschland
  • kostenlose Nutzung
  • über 3.800 Händler & Landwirte

Die Lebensmittelpreise steigen. Zwischen den Jahren 2000 und 2019 jedoch jeweils im Schnitt nur knapp unter 1,5%. Alleine in dem Zeitraum von Juni 2021 und Juni 2022 sind die Lebensmittelpreise allerdings um 12,7% angestiegen. Von diesen Preisanstiegen profitieren aber nicht die Landwirte, da auch die Kosten für die notwendigen Betriebsmittel deutlich angestiegen sind. Eine Lösung kann der Online-Einkauf von landwirtschaftlichen Betriebsmitteln sein.

Lebensmittelpreise steigen in der Türkei extrem – Fast verdoppelt

Während wir in Deutschland bereits einen extrem starken Anstieg der Lebensmittelpreise um 12,7% zu berichten haben, stellt sich die Lage in der Türkei nochmals dramatischer dar. In Bezug auf die Situation in der Türkei kann man bereits von einer Hyperinflation sprechen. Die Inflation erreichte dort einen Wert von 80% und damit den Höchstwert seit 20 Jahren. Im Juni 2022 lagen die Verbraucherpreise 78,6% über dem Vergleichszeitpunkt im Vorjahr. Ein Hauptgrund dafür ist, dass die Lebensmittelpreise steigen. Diese haben sich innerhalb des letzten Jahres fast verdoppelt. Aufgrund einer hohen Ineffizienz der Landwirtschaft allgemein sind große Mengen an Importen notwendig, die besonders zu den momentan Zeiten sehr teuer sind und Preise weiter nach oben treiben. Etwas relativierend dazu sollte erwähnt werden, dass der Mindestlohn Anfang des Jahres in der Türkei um 50% angehoben wurde und eine weitere Steigung von 30% von Erdogan Anfang Juli angekündigt wurde.

Inflation und Abnahme des Geldwertes

Landwirtschaftliche Betriebsmittel fast 30% teurer als im Vorjahr

Die Landwirte sind aber nicht diejenigen, die von den extremen Preissteigerungen von Lebensmitteln profitieren, denn auch die Einkaufspreise für landwirtschaftliche Betriebsmittel in Deutschland sind im gleichen Zeitraum stark gestiegen. Von Januar bis April 2022 ist der Index der Einkaufspreise landwirtschaftlicher Betriebsmittel um 13,1% gestiegen. Der Index erreichte dabei aber einen Wert von 144,5 und lag somit 29,4% über dem Vergleichszeitpunkt vom Vorjahr. Zum Vergleich dazu: Im April 2021 lag der Wert “nur” 5,8% über dem Vorjahreszeitpunkt.

Dünger, Futtermittel und Pflanzenschutzmittel deutlich teurer

Landwirtschaftliche Betriebsmittel werden benötigt, um die Produktion landwirtschaftlicher Produkte zu gewährleisten. Dazu zählen u.a. Dünge-, Pflanzenschutz- sowie Futtermittel, die entweder dazu verwendet werden, die Ernte sicherzustellen oder dazu dienen, die Milch- und Fleischproduktion aufrechtzuerhalten. In dem Zeitraum von April 2021 bis April 2022 sind die Einkaufspreise von landwirtschaftlichen Betriebsmitteln im Schnitt um 29,4% gestiegen. Alleine von Januar 2022 bis April 2022 sind die Preise für Düngemittel um 35%, für Futtermittel um ca. 28% und für Treibstoffen für landwirtschaftliche Maschinen um 26,7% gestiegen. Im Zeitraum von April 2021 bis April 2022 sind die Preise für Pflanzenschutzmitteln ebenfalls um 12,4% gestiegen.

Als Landwirt online einkaufen und profitieren

Wer als Landwirt in dieser Zeit mit steigenden Betriebsmittelpreisen trotzdem profitieren möchte, sollte die Option des digitalen Landhandels in Betracht ziehen. Landwirtschaftliche Betriebsmittel online einzukaufen bietet viele Vorteile, da ein deutlich größeres Angebot an verschiedenen Produkten existiert. Aufgrund der Vielzahl an überregionalen Händlern gibt es deutlich mehr Interessenten, die bereit sind den Bedarf von Landwirten zu decken. Landwirte sind dadurch nicht mehr von der Preisgestaltung der zwei oder drei regionalen Landhändler abhängig und ebenso wenig von deren Verfügbarkeiten. Mit agrimand besteht bei vielen Produkten die Möglichkeit, sich qualitativ hochwertige Sorten bereits frühzeitig zu sichern, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt anliefern zu lassen. Überregional und frühzeitig kaufen ist hier das Rezept für höhere Markttransparenz, bessere Preise und unterm Strich mehr Profit.

Landwirte kaufen vom Feld aus online landwirtschaftliche Betriebsmittel

Bei agrimand anmelden und landwirtschaftliche Betriebsmittel online kaufen

Melden Sie sich am besten direkt bei agrimand an und profitieren Sie vom Online-Einkauf Ihrer landwirtschaftlichen Betriebsmittel. Hier können Sie sich kostenlos einen Account anlegen und danach direkt loslegen!

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich ebenfalls gerne jederzeit bei uns melden. Entweder telefonisch unter 03303 210573 oder per Mail an redaktion@agrimand.com.

Wir freuen uns auf Sie!

Quellen:
(Proplanta, Informationszentrum für die Landwirtschaft | proplanta.de)
(Statistisches Bundesamt, Einkaufs­preise landwirtschaftlicher Betriebsmittel April 2022: +29,4 % gegenüber April 2021 – Statistisches Bundesamt (destatis.de))
(Verbraucherzentralen Berlin und NRW, 15.07.2022, Steigende Lebensmittelpreise: Fakten, Ursachen, Tipps | Verbraucherzentrale.de)
(Zinke, agrarheute, 14.07.2022, Türkei: Lebensmittelpreise verdoppelt – Hyperinflation & Agrarkrise | agrarheute.com)