fbpx
  • über 20.000 Produkte
  • Kaufen & Verkaufen
  • in ganz Deutschland
  • kostenlose Nutzung
  • über 5.000 Händler & Landwirte

Die Digitalisierung in der Landwirtschaft kann auf unterschiedlichste Art und Weise geschehen. Beispielsweise kann der Beschaffungsprozess mithilfe der Digitaliserung vereinfacht werden. Das kann man am Beispiel von agrimand erkennen. Anderen Bereichen, wie der Tierwohlverbesserung und der Arbeitsentlastung der Landwirte durch eine Digitalisierung bestimmter landwirtschaftlicher Arbeitsprozesse, widmet sich das Projekt DigiTier.

Was ist DigiTier?

DigiTier stellt eine Vernetzungs- und Transfermaßnahme zur “Bekanntmachung über die Förderung von Innovationen zur Digitalisierung in der Nutztierhaltung” dar, welche durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert wird. Dabei werden seit Februar 2021 verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte begleitet, die das Potenzial haben, die digitale Transformation in der Nutztierhaltung voranzutreiben.

Digitalisierung bei Kühen, Schafen, Shrimps etc.

Schafe, die die mobile und digitale Waage des Projektes SmartSheepNet ausprobieren.

Projekte innerhalb dieser Förderung  von Innovationen zur Digitalisierung in der Nutztierhaltung beziehen sich auf alle Arten von Nutztieren. Beispielsweise konnte innerhalb des Projekts “Monitor Shrimp” bereits eine erste Demoversion veröffentlicht werden, mithilfe derer es möglich ist die Anzahl an Garnelen in Aquakultursystemen automatisch zu bestimmen. Ein anderes Projekt soll durch die Integration von Drucksensoren in Gummimatten frühzeitig Klauenkrankheiten bei Rindern entdecken und somit zur Lahmheitsdetektion dienen. Innerhalb des Projekts “SmartSheepNet” wurde darüber hinaus ein mobiles und digitales Wiegesystem für Schafe entwickelt.

Viele weitere Projekte

Neben den gerade genannten, gibt es viele weitere Projekte hinsichtlich verschiedener Innovationen zur Digitalisierung in der Nutztierhaltung. Eine detaillierte Beschreibung aller Projekte sowie eine Übersicht der beteiligten Parteien kann auf der Internetseite https://www.digi-tier.de/ eingesehen werden.

Viele dieser Projekte sind noch in der Entwicklungsphase und stellen unvernetzte Einzellösungen dar. Innerhalb der nächsten Monate wird aber angestrebt eine umfassende Vernetzung durchzuführen, sodass dem Landwirt mithilfe der Digitalisierung das Leben in vielen Bereichen vereinfacht werden kann. Denn: Potenzial haben alle diese Projekte.

Quellen:
(EurA AG, 2022, Digitalisierung in der Nutztierhaltung | DigiTier | Hamburg (digi-tier.de))
(EurA AG, 02.06.2022, Ein Jahr DigiTier – Impressionen, Erkenntnisse und Visionen, EurA AG, Pressemitteilung – PresseBox)